HOLLA

ist das interkulturelle Frauen*-und Mädchen*-Gesundheitszentrum in Köln und setzt sich für die Gesundheit und die Stärkung der Position aller Mädchen* und Frauen* in der Gesellschaft ein. 

Für ein Leben in Kraft und Vielfalt!

Mädchen*arbeit

In den letzten Jahren hat der Verein, in Kooperation mit mein Testgelände und filia, mehrere machtkritische Mädchen*Projekte durchgeführt und dafür mehrere Preise und Auszeichnungen erhalten. So gewann z.B. das Filmprojekt HOLLIEHood die ersten drei Plätze beim Wettbewerb „Dissen- nicht mit mir!“ und den Juliane Bartel- Medienpreis.

Holla hat einen eigenen Mädchen*beirat, welcher die Vereinsaktivitäten mit kreativen Ideen und junger Energie belebt und vorantreibt.

Frauen*arbeit

Holla berät und unterstützt Frauen* bei Frauen*gesundheitsthemen, sowie auch und besonders nach dem Erleben von (sexualisierter) Gewalt.

Mit dem WIHR– Projekt, finanziert durch das Gleichstellungsministerium NRW, unterstützt und begleitet Holla Frauen*, die ihre Heimat verlassen mussten und traumatisiert sind mit systemischer Beratung in arabischer Sprache, Shiatsu und orientalischem Tanz. Im Rahmen des Projektes bietet Holla qualifizierte Fortbildungen für Frauen*, die hauptamtlich mit Frauen* arbeiten, die fliehen mussten.

Arabic160330

Position

Holla ist klar positioniert gegen jede Form von Ausgrenzung und Diskriminierung und setzt sich für eine gesunde und friedliche Gesellschaft ein. Eine der tragenden Visionen der Holla Frauen ist die Kooperation von bpoc und weißen Frauen* und Mädchen*. Aus diesem Grunde treten wir stets paritätisch auf, und sorgen für empowernde Schutzräume für Frauen* und Mädchen* of Colour. Alle aktiven weißen Holla* Frauen, beschäftigen sich mit critical whiteness, Holla bietet regelmäßig Seminare.

Für ein Leben in Kraft und Vielfalt!

 


HOLLA – DER VEREIN · ANGEBOTE · PROJEKTE · TERMINE 
DOWNLOADS · KONTAKT · LINKS